Neues Institut an der KHSB

Forschen – Weiterbilden – Beraten

KHSB gründet Institut für Religionspädagogik und Pastoral

Zum 1. Oktober 2020 nimmt das „Berliner Institut für Religionspädagogik und Pastoral“ seine Arbeit auf. Es bündelt an der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin (KHSB) die vorhandene religionspädagogische Expertise. Es forscht, bildet weiter und berät zu Fragen der religiösen Bildung in verschiedenen Handlungsfeldern wie Schule, Kita und Gemeinde.

Das Institut nimmt die religiöse Vielfalt und die gleichermaßen säkulare Situation genauso wahr wie die kirchliche Praxis. Es geht darum, einen wahrnehmenden und einladenden Ansatz zu entwickeln, um Religionspädagogik und Pastoral in gesellschaftlichen Kontexten virulent und erlebbar zu machen. Das Institut versteht sich einerseits als Kommunikationsort im Zusammenhang der Gestaltung pastoraler und sozialer Räume und möchte mittel- und langfristig notwendige Transformationsprozesse mitgestalten. Andererseits versteht es sich als Ort der Kompetenzentwicklung für die Entdeckung, Begleitung und Gestaltung religiöser Bildungsprozesse in Kita, Schule, Gemeinde und an weiteren informellen Orten in Kirche und Gesellschaft. Pastorales und religionspädagogisches Handelns orientiert sich in diesem Sinne nicht an der Frage, wie die Kirche heute noch überleben kann, sondern vielmehr daran, wie die Botschaft des Evangeliums erfahrbar wird und die Kirche ihre ursprüngliche Sendung zur Transformation der Welt immer wieder neu und den Zeichen der Zeit entsprechend leisten kann.

Mit der Gründung des Instituts sind folgende Zielsetzungen verbunden:

  • Das Institut bündelt die vorhandenen religionspädagogischen, pastoralen und systematisch-theologischen Aktivitäten und Forschungsansätze innerhalb der Hochschule und profiliert damit die KHSB als Kompetenzzentrum in theologisch-praktischen Fragen.
  • Das Institut bietet einen Rahmen, um die Weiterentwicklung des Religionsunterrichts in konfessioneller Kooperation und im Dialog der Religionen wissenschaftlich und praxisnah zu begleiten.
  • Das Institut bietet den Rahmen zur wissenschaftlichen und praxisorientierten Reflexion der Bedingungen von religiöser Bildung und Erziehung in Kindertageseinrichtungen.
  • Das Institut bietet den Rahmen für die wissenschaftliche und praxisorientierte Begleitung der Entwicklung der Pastoralen Räumen im Erzbistum Berlin.
  • Das Institut bietet eine Reflexionsplattform für eine „Theologie des Sozialen“ und für den interdisziplinären Diskurs mit den in der KHSB vorhanden Expertisen der Sozialen Arbeit.

Daraus leiten sich folgende Handlungsoptionen ab:

  • Aktivitäten zur Qualitätssicherung der religiösen Bildung in den Handlungsfeldern Schule, Kita, Gemeinde
  • Aktivitäten zur Weiterentwicklung von pastoralen Strukturen in den neu entstehenden Pastoralen Räumen des Erzbistums Berlin
  • Aktivitäten zur Förderung des interreligiösen Dialogs
  • Weiterentwicklung der professionellen Kompetenz „Religionssensibilität“
  • Kommunikation der „Zeichen der Zeit“

Link zurm Institut: www.birp-berlin.de

Berliner Institut für Religionspädagogik und Pastoral (BIRP)
Prof. Dr. Andreas Leinhäupl
Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin (KHSB)
Köpenicker Alle 39-57
10318 Berlin
030/5o 10 10 968
andreas.leinhaeupl@khsb-berlin.de