Forschungsprofil

 

Forschung gehört neben Lehre, Studium und Weiterbildung zu den zentralen Aufgaben der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin (KHSB). Als Hochschule für angewandte Wissenschaften, die für Tätigkeiten in der Sozialen Arbeit, Gesundheit und Erziehung qualifiziert, findet Forschung an der KHSB in besonderer Beziehung zur Praxis statt.

An der KHSB haben sich sechs Forschungsschwerpunkte entwickelt

  • Sozialethik,  Ethik sozialprofessionellen Handelns und Ethikberatung
  • Gemeinwesenarbeit und Community Organizing
  • Soziale Gesundheit
  • Gender- und Diversity-Forschung
  • Inklusion und Partizipation
  • Methodenentwicklung angewandter Forschung.

Diesen Forschungsschwerpunkten ist gemeinsam ein Interesse an Fragen der Teilhabe.

 

Die Stärkung der gesellschaftlichen Teilhabe aller Bürgerinnen und Bürger ist ein zentrales Anliegen von Sozialen Professionen und ist in der gleichen Würde aller Menschen begründet. Teilhabeforschung unterstützt das Ziel, die aktive Beteiligung sozial benachteiligter Bevölkerungsgruppen am politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Leben zu stärken.

Teilhabeforschung an der KHSB ist angewandte Forschung, die Praxisforschung und -entwicklung, beratende Tätigkeiten für Praxis, Träger und Politik sowie disziplinär ausgerichtete geistes- und sozialwissenschaftliche Tätigkeiten umfasst. Im Vordergrund steht die Entwicklung und Evaluation von neuen Handlungskonzepten für die Praxis der Sozialen Professionen, die Teilhabe nachweislich fördern.

Teilhabeforschung an der KHSB befasst sich mit:

  • der Erkennung und Behebung von Zugangshindernissen (im Sinne der Barrierefreiheit und der Inklusion)
  • der Förderung von Verwirklichungschancen (im Sinne von Empowerment, Selbstbestimmung und Grundbefähigungen (capability approach))
  • der Entwicklung und Umsetzung von Handlungskonzepten, die mehr Einflussnahme auf politische Prozesse und auf die Strukturen des Sozial- und Gesundheitswesens seitens der Bürgerinnen und Bürger ermöglichen (im Sinne der Bürgerbeteiligung und der Adressatenorientierung).

Die an diesen Erkenntnisinteressen orientierten Forschungsaktivitäten sind der Third Mission der KHSB zuzuordnen. In diesem Sinne ist die KHSB in vielen gesellschaftlichen Kontexten erfolgreich aktiv.

Weiterführende Informationen finden Sie in der Broschüre Teilhabeforschung an der KHSB. Institute - Forschungsschwerpunkte - Projekte (Januar 2016)

Ansprechpartner*innen

Ulrich Genehr
Telefon: +49 30 50 10 10 976
Kontakt: E-Mail

Valentina Leonhard
Telefon: +49 30 50 10 10 993
Kontakt: E-Mail