Publikationen am ICEP

Hier finden Sie alle Publikationen des ICEP:

 

 

 

 

 

 

 

Zurück zur Startseite (ICEP)

mirkostoedter/pixabay

Das EthikJournal ist eine Zeitschrift für Ethik im Sozial- und Gesundheitswesen. Mit theoretischen Grundlagentexten und handlungsorientierten Beiträgen möchte das Journal zu einem lebendigen Austausch über ethische Fragen und normative Grundlagen sozialer Professionen beitragen. Das EthikJournal richtet sich an Professionelle der Sozialen Arbeit, der Heilpädagogik, der Altenhilfe und angrenzender Wissenschaftsdisziplinen wie z.B. der Psychologie, der angewandten Ethik und der Pädagogik.

Das EthikJournal erscheint ausschließlich im Onlineformat.

Die neueste Ausgabe (1/2023) erschien zum Thema Moralische Belastungssituationen - Herausforderung für sozialprofessionelle Ethik


Ältere Ausgaben:


2/2022    Verletzlichkeit und Widerstandskraft als anthropologische Grunddimensionen – Überlegungen für sozialprofessionelle Kontexte
 
1/2022    Transformative Digitalisierung in der Sozialen Arbeit, Teil II
 
2/2021    Transformative Digitalisierung in der Sozialen Arbeit, Teil I
 
1/2021    Sozialökologische Transformation - Diskursfelder und Themen für die und in der Sozialen Arbeit
 
2020    Die Politik des Engagements - kritische Reflexionen

Homepage des EthikJournals.

       

Neben dem EthikJournal hat das ICEP im Laufe der Jahre einige anderen Schriftenreihen herausgegeben:

 

ICEParbeitspapiere

In der Reihe ICEParbeitspapiere erscheinen ausführlichere Positionsbestimmungen zu aktuellen sozialpolitischen Themen sowie Hintergrundtexte zum christlich-sozialethischen Ansatz des ICEP. Die Arbeitspapiere dienen der Entfaltung von sozialethischen Fragestellungen und der Verbreitung von Forschungsergebnissen. Sie werden in unregelmäßigen Abständen veröffentlicht und besitzen Werkstattcharakter.

2024

  • Gülker, Silke: „Umgang mit der Vielfalt sexueller Identitäten an katholischen Schulen. Ergebnisse einer explorativen Befragung", in: ICEParbeitspapier 1/2024.

2017

2011

  • Locklair, Bettina: „PID - rechtsethische Klärungen für ein Verbot", in: ICEParbeitspapier 2/2011.
  • Bohmeyer, Axel, Andreas Lob-Hüdepohl und Christof Mandry: „Was ist eine gerechte Rente? Sozialethische Analysen zu aktuellen Herausforderungen in der Alterssicherung", in: ICEParbeitspapier 1/2011.

2010

  • Kurzke-Maasmeier und Wolfgang Schonecke: „Land Grabbing und das Menschenrecht auf Nahrung. Politisch-ethische Analysen und Handlungsempfehlungen", in: ICEParbeitspapier 1/2010.

2009

  • Kurzke-Maasmeier, Stefan, Andreas Lienkamp und Andreas Lob-Hüdepohl: „Widerstand gegen Rechtsextremismus - eine Christenpflicht. Klärungen und Argumente aus theologisch-ethischer Perspektive", in: ICEParbeitspapier 3/2009.
  • Lob-Hüdepohl, Andreas: „Das Ethische und das Religiöse. Zum Selbstverständnis theologischer Ethik in gesellschaftspolitischen Debatten", in: ICEParbeitspapier 2/2009.
  • Gabriel, Karl: „Religiöse Wurzeln und Konturen des deutschen Wohlfahrtsstaatsmodells", in: ICEParbeitspapier 1/2009.

2008

  • Lob-Hüdepohl, Andreas: „Öffentliche Verwaltung als Staatsaufgabe. Anmerkungen zum Wechselverhältnis von Staatsethik und Verwaltungsverantwortlichkeiten", in: ICEParbeitspapier 1/2008.

2007

  • Heimbach-Steins, Marianne und Andreas Lienkamp: „Für eine Zukunft in Solidarität und Gerechtigkeit. Eine Relecture des Wirtschafts- und Sozialwortes der Kirchen nach zehn Jahren", in: ICEParbeitspapier 2/2007.
  • Kurzke-Maasmeier, Stefan: „Migration und Integration als Herausforderung einer verantwortlichen Gesellschaft", in: ICEParbeitspapier 1/2007.

2006

2005

 

 

ICEPargumente

Mit seinem Kurzperiodikum ICEPargumente bringt das ICEP ethische Argumentationen zu aktuellen gesellschaftspolitischen Fragestellungen in den politischen und gesellschaftlichen Diskurs ein.

Die Babyklappe - ein gescheitertes Hilfsangebot (ICEPargumente 1/2012)

Ärztliches Ethos auf der schiefen Ebene? (ICEPargumente 2/2011)

Eine neue Form der Finanzierung von Pflegeleistungen (ICEPargumente 1/2011)

Zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention im Sport (ICEPargumente 5/2010)

PID bleibt ethisch strittig - auch nach dem Urteil des Bundesgerichtshofs (ICEPargumente 4/2010)

Kein Anwalt der armen Länder? Zur Neupositionierung des BMZ (ICEPargumente 3/2010)

Tabubruch: Zum Umgang mit sexuellem Missbrauch in Kirche und Gesellschaft (ICEPargumente 2/2010)

Das "Minarettverbot" - Verletzung der Religionsfreiheit oder Toleranzverweigerung? (ICEPargumente 1/2010)

Sozialethische Bemerkunngen zur Überwindung von Armut trotz Arbeit (ICEPargumente 2/2009)

Community Organizing in der Bürgergesellschaft (ICEPargumente 1/2009)

Menschenbilder gegenwärtiger Sozialpolitik - eine ethische Analyse (ICEPargumente 2/2008)

Inklusion statt Strafe? (ICEPargumente 1/2008)

Kinderrechte mit Verfassungsrang? (ICEPargumente 2/2007)

Für eine Zukunft in Solidarität und Gerechtigkeit (ICEPargumente 1/2007)

Über Kyoto hinaus - der Klimawandel als Gerechtigkeitsfrage

Jenseits von Rationierung und Priorisierung - Effizienz im Gesundheitswesen (ICEPargumente 2/2006)

Gerechte Bildungschance sicherstellen (ICEPargumente 1/2006)

Mehr Lebensqualität durch eine gerechte Verteilung der Erwerbsarbeit (ICEPargumente 4/2005)

Patientenverfügung ohne Reichweitenbegrenzung

<Ethische Überlegungen zum Gesundheitswesen (ICEPargumente 2/2005)

Soziale Sicherheit - ein vergessenes Menschenrecht (ICEPargumente 1/2005)

 

 

ICEPdokumentationen

Das ICEP dokumentiert seine Tagungen und sonstigen Aktivitäten mit Kurz- und Presseberichten, die als pdf-Dokumente online verfügbar sind. Diese Informationen finden Sie hier, sortiert nach dem Datum der Veranstaltung.

 

Sport und Behinderung
Die Herausforderungen der UN-Behindertenrechtskonvention

Symposium des Berliner Instituts für christliche Ethik und Politik in Kooperation mit dem Wissenschaftlichen Beirat des Arbeitskreises Kirche und Sport und der Arbeitsstelle Pastoral für Menschen mit Behinderung der Deutschen Bischofskonferenz am 22. November 2010 in Leverkusen

 

Normative Grundlagen des Sozialstaats 
Schwedische, deutsche und europäische Perspektiven
 
Kolloquium des Berliner Instituts für christliche Ethik und Politik mit Karl Gabriel (Münster) und Jonas Christensen (Malmö) am 24. April 2008 in Berlin

 

Geregeltes Sterben?
Patientenverfügungen in der Diskussion

Podiumsveranstaltung des Berliner Instituts für christliche Ethik und Politik und der Bundesarbeitsgemeinschaft Hospiz am 5. Juli 2007 in Berlin

 

Männerperspektiven in der Gleichstellungspolitik
Fragestellungen und Handlungsmöglichkeiten

Expertenworkshop des Berliner Instituts für christliche Ethik und Politik am 15. Dezember 2006 in Berlin

 

Bildung für junge Flüchtlinge!
Bedarfe, Ethische Anfragen und Forderungen für die politische Praxis
Interdisziplinäre und praxisorientierte Fachtagung des Berliner Instituts für christliche Ethik und Politik in Kooperation mit dem Bundesfachverband Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge e.V. am 6. Dezember 2006 in Berlin.

 

„Wege und Irrwege der Effizienzsteigerung im Gesundheitswesen” Fachtagung des Berliner Iinstituts für christliche Ethik und Politik in Kooperation mit der Katholischen Akademie am 30. Mai 2006 in Berlin

 

Bismarck oder Beveridge?
Grundlagen und Prinzipien sozialer Sicherung

Fachtagung des Berliner Instituts für christliche Ethik und Politik am 6. Juni 2005 in Kooperation mit der Katholischen Akademie Berlin

 

Solidarität – über Steuern oder innerhalb der sozialen Sicherungssysteme?
Gründungsveranstaltung des Berliner Instituts für christliche Ethik und Politik am 13. Mai 2005 in Berlin

 

Gentests und prädiktive Medizin 
Eine Herausforderung für die Allokation im Gesundheitswesen
Fachgespräch des Berliner Instituts für christliche Ethik und Politik am 26. Mai 2004 in Kooperation mit der Katholischen Akademie in Berlin

 

ICEPberichte

Alle zwei Jahre fasst das ICEP in den ICEPberichten seine aktuellen Forschungstätigkeiten zusammen.

ICEPberichte 2009–2011

Der dritte Tätigkeitsbericht setzt sich inhaltlich mit dem Thema „Gesellschaftlicher Fortschritt und Zukunftsverantwortung“ auseinander und enthält Beiträge von Hans-Jochen Vogel, Petra Pau, Andrea Nahles, Reiner Haseloff und Cem Özdemir.

ICEPberichte 2007–2009

Der zweite Tätigkeitsbericht des ICEP fasst die Forschungstätigkeiten des ICEP zwischen Juni 2007 und August 2009 zusammen. Im Mittelpunkt der inhaltlichen Auseinandersetzung steht die Sozialenzyklika »Caritas in veritate« von Papst Benedikt XVI, mit der sich u.a. der damalige Bundesgesundheitsminister Dr. Philipp Rösler, Bischof Dr. Stephan Ackermann, die damalige Vorsitzende der SPD Fraktion im Landtag von NRW, Hannelore Kraft, der Fraktionsvorsitzende der CDU/CSU Bundestagsfraktion, Volker Kauder, sowie Bodo Ramelow (Die Linke), auseinandersetzen.

ICEPberichte 2005–2007

Der erste Tätigkeitsbericht des ICEP fasst ausführlich die Forschungstätigkeiten und Informationen zu Veranstaltungen des ICEP im Zeitraum zwischen Mai 2005 und Mai 2007 zusammen. Außerdem enthält er ein Interview mit dem Vizepräsidenten des Deutschen Bundestages, Herrn Dr. Wolfgang Thierse sowie Beiträge des Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz und Bischofs von Mainz, Karl Kardinal Lehmann und des Ministerpräsidenten des Freistaates Thüringen, Herrn Dieter Althaus.