B.A. Soziale Arbeit, dual

Der Bachelorstudiengang Soziale Arbeit (dual) vermittelt theoretisches Wissen und methodisches Handwerkszeug, um in den verschiedenen Feldern der Sozialen Arbeit professionell handeln zu können. Es dient der generalistischen, akademisch-wissenschaftlichen und praxisnahen Ausbildung.

Im Dualen Studium profitieren Sie von einer optimalen Kombination von Theorie und Praxis. Hochschulische Lehre und Studium in der Dienststelle des Landes Berlin werden systematisch aufeinander bezogen und zeitlich aufeinander abgestimmt [Theorie-Praxis-Verzahnung].

Ausgestattet mit aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen aus der Sozialen Arbeit sammeln Sie schon während des Studiums wertvolle berufspraktische Erfahrungen in einer Dienststelle des Landes Berlin und reflektieren diese. Sie lernen, eine forschende Haltung einzunehmen, mit der Sie sowohl den Beruf als auch die wissenschaftliche Disziplin der Sozialen Arbeit kritisch reflektieren und weiterentwickeln. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, Ihr persönliches sozialprofessionelles Profil auszubilden. So sind Sie gut gerüstet für einen zielgerichteten Berufseinstieg oder Ihre wissenschaftliche Weiterqualifizierung.

Als duales Studium ist das Studium mit einer praktischen Tätigkeit verknüpft wird. Studierende dieses Studiengangs müssen keine Berufserfahrung und kein Vorpraktikum vorweisen, soziale Vorerfahrung ist jedoch erwünscht. Der Studiengang richtet sich vor allem an Interessentinnen und Interessenten, die das Studium mit einer Anstellung in der Praxis in einer Dienststelle des Landes Berlin verbinden und als vergütetes Studium finanzieren wollen.

Die Studiendauer umfasst sieben Semester und dauert 3 ½ Jahre. Theorie- und Praxisphasen wechseln sich ab. Die Lehrveranstaltungen finden in Kursen mit maximal 40 Studierenden statt, die von Professoren und Professorinnen sowie von Lehrbeauftragten unterrichtet werden.

Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über die verschiedenen Studienbereiche, die im Verlauf des modularisierten Studienprogramms behandelt werden.

Theorie-Praxis-Reflexion

  • Das Studium an zwei Lernorten – Hochschule und Dienststellen des Landes Berlin – ermöglicht theorieorientierte Lehre und praktische Erfahrungen in einem über alle Semester andauernden Lernprozess miteinander in Beziehung zu setzen.

Fachwissenschaftliche Grundlagen der Sozialen Arbeit

  • Geschichte und Theorien der Sozialen Arbeit
  • Propädeutik und empirische Sozialforschung
  • Organisation – Ökonomie – Management

Methodisches Handeln in der Sozialen Arbeit

  • Konzepte sozialprofessionellen Handelns
  • Ästhetische Bildung
  • Supervidierte Praxis
  • Praxisprojekte
  • Schlüsselqualifikationen

Bezugswissenschaften der Sozialen Arbeit

  • Medizin, Psychologie, Pädagogik,
  • Soziologie, Ökonomie, Management, Recht
  • Anthropologie, Ethik

Nach dem Studium sind Sie mit für die Soziale Arbeit spezifischen Fach-, Handlungs- und personalen Kompetenzen gut gerüstet für eine erfolgreiche Tätigkeit in Ihrem zukünftigen Berufsfeld.

Ganz konkret verfügen Sie über:

  • wissenschaftlich fundierte Kenntnisse der Fachwissenschaft Soziale Arbeit sowie fundierte Kenntnisse in den Bezugswissenschaften der Sozialen Arbeit wie Psychologie, Recht, Pädagogik, Politik, Soziologie u.a.
  • differenzierte Handlungsmethoden der Sozialen Arbeit
  • einen differenzierten Überblick über verschiedene Berufsfelder der Sozialen Arbeit
  • Eine eigene professionelle Identität und ein geschärftes, individuelles berufliches Profil
  • Eine ausgeprägte, auch ethische Aspekte der Sozialen Arbeit einbeziehende, Reflexionskompetenz
  • wesentliche Schlüsselqualifikationen (Moderation, Beratungskompetenz, interkulturelle Kompetenzen), um Kommunikations- und Interaktionsprozesse mit verschiedenen Akteuren, Zielgruppen und Organisationen in Gesellschaft und Politik zielgerichtet zu gestalten
  • den international anerkannten Studienabschluss Bachelor of Arts (B.A.) und damit Voraussetzung zur Beantragung der staatlichen Anerkennung als Sozialarbeiter*in sowie zur weiteren Qualifizierung durch ein aufbauendes Masterstudium

nach dem Bachelor-Abschluss

Mit dem erfolgreichen Abschluss des Bachelorstudiengangs Soziale Arbeit erwerben Sie einen ersten berufsqualifizierenden Studienabschluss. Damit stehen Ihnen unterschiedliche Felder der Sozialen Arbeit mit interessanten und verantwortungsvollen Aufgabengebiete offen, die in ihrer Gesamtheit zur Verwirklichung einer humanen und sozial gerechten Gesellschaft beitragen.

Mit dem B.A.-Abschluss erwerben Sie die Voraussetzung für die Beantragung der staatlichen Anerkennung nach dem Sozialberufe-Anerkennungsgesetz Berlin sowie die Grundlage für eine Qualifikation auf Master- bzw. Promotionsniveau.

Nach erfolgreicher Beendigung des Studiums bietet das Land Berlin in der Regel die Option einer direkten Übernahme in ein festes Anstellungsverhältnis.

Sie werden beispielsweise tätig …

  • in der Beratung und Unterstützung bei Armut, Arbeitslosigkeit und Obdachlosigkeit
  • in der Sozialen Arbeit im Kontext von Migration, Flucht und Integration
  • in der Unterstützung und Resozialisierung straffällig gewordener Menschen
  • in der Sozialen Arbeit mit Menschen mit Behinderung und einer inklusionssensiblen Gesellschaft
  • in der Ausführung hoheitliche Aufgaben bei öffentlichen Trägern der Jugend-, Sozial- und Gesundheitshilfe

Die Studien- und Prüfungsordnung sowie das Modulhandbuch werden im Wintersemester eingestellt.

  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife
  • alternativ fachgebundene Studienberechtigung nach § 11 BerlHG
  • Nachweis eines Studienvertrages zur Ausbildung im Rahmen des dualen Studiums Soziale Arbeit an der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin mit einer Ausbildungsbehörde des Landes Berlin
  • Erfolgte Anmeldung durch die Einstellungsbehörde im Rahmen des mit der Katholischen Hochschule für Sozialwesen vereinbarten Studienplatzkontingents.

Nach erfolgreichem Durchlaufen des Auswahlverfahrens bei der jeweils angestrebten Ausbildungsbehörde schließen die ausgewählten Bewerbenden einen Studienvertrag mit der jeweiligen Ausbildungsbehörde ab, der die Rahmenbedingungen für das duale Studium beinhaltet. Diesem Studienvertrag liegt eine Richtlinie zu Grunde, die sich inhaltlich an den rechtlichen Grundlagen und Bestimmungen des TVA-L BBiG orientiert.

Die Zulassung zum Studium an der KHSB ist auch mit einer Zugangsprüfung (Immatrikulationsordnung KHSB (2021) § 2 (2)) möglich. Die Zugangsprüfung benötigt wer eine fachgebundene Hochschulzugangsberechtigung (i.S. §11 Abs, 2 BerlHG) hat, aber in einer Fachrichtung studieren will, die nicht mit der Ausbildung und der Berufserfahrung verwandt ist.

 

Sie haben noch Fragen zu ihrem Studium an der KHSB? Dann setzen Sie sich gern mit uns in Verbindung! Bitte beachten Sie, dass Fragen zum Bewerbungsverfahren nur von Seiten des Landes Berlin beantwortet werden können (s.u.).

Studierendensekretariat der KHSB: +49 (0) 30 5010 1010 oder per Mail.
 

Onlinesprechstunde Duales Studium Soziale Arbeit (KHSB)

Es ist keine Anmeldung vorab erforderlich. Zum entsprechenden Termin bitte über o.g. Link teilnehmen.

Nach einer kurzen Präsentation können per Chat Fragen zum Bewerbungsverfahren, Studienablauf und Perspektiven im Land Berlin gestellt werden, die von Fachkräften beantwortet werden.

Weitere Informationen: https://www.berlin.de/karriereportal/chancenschaffen

 

Die Bewerbung um einen dualen Studienplatz erfolgt ausschließlich über das Karriereportal des Landes Berlin. Eine separate oder parallele Bewerbung an der Katholischen Hochschule für Sozialwesen für den Studiengang Soziale Arbeit (dual) ist nicht möglich bzw. nicht erforderlich.

Für einen Studienplatz geben Bewerber*innen im Rahmen der Online-Bewerbung eine oder auch mehrere Wunschdienststellen an.

Bei Interesse an einem nicht-dualen Studium besteht die Möglichkeit, sich innerhalb der dafür vorgesehenen Fristen zusätzlich für einen Studienplatz zu bewerben. Es entsteht kein Nachteil, wenn ein ggf. zugeteilter Studienplatz in einem anderen Studiengang nicht angenommen wird.

  https://www.berlin.de/karriereportal/chancenschaffen

 

 

Die Bewerbung um einen dualen Studienplatz erfolgt ausschließlich über das Karriereportal des Landes Berlin.

Studiendauer
7 Semester
Module / Credits
25 Module / 210 Credits
Abschluss
Bachelor of Arts
Studienplätze
40
Praxis
Ausgestattet mit aktuellen wissenschaft- lichen Erkenntnissen aus der Sozialen Arbeit und ihren Bezugswissenschaften sammeln Sie schon während des praxisintegrierten Studiums in einer Dienststelle des Landes Berlin wertvolle berufspraktische Erfahrungen.
Kosten
Die Kosten werden vom Anstellungsträger übernommen. Das Studium wird mit 1.400 € (brutto) monatlich vergütet. Hauptstadtzulage, Weihnachtsgeld, vermögenswirksamen Leistungen, VBL-Altersvorsorge, 30 Tagen Jahresurlaub & Semesterticket werden finanziert.
Besondere Voraussetzungen
Voraussetzung für das Studium an der KHSB ist ein Studienvertrag mit einer Dienststelle des Landes Berlin
Bewerbungsfrist
1. August 2022 – 15. September 2022
Zugangsprüfung
27.09.2022, 10:00
Studienstart
Sommersemester 2023