• Senden
  • Drucken

Allgemeine Ziele des Weiterbildungsstudiums

  • Im Rahmen des Weiterbildungsstudiums werden fachspezifische Kenntnisse und Kompetenzen vermittelt, die zu eigenverantwortlicher Lehrtätigkeit in der Schule im Fach Katholische Religionslehre für die Jahrgänge 1 bis 10 (Primar- und Sekundarstufe) bzw. 7 bzw. 13 (Sekundarstufe I/II) befähigen.
  • Die wissenschaftlich fundierten fachlichen Kenntnisse und Methoden ermöglichen es der sich weiterbildenden Lehrkraft, sich den christlichen Glauben theologisch, d.h. wissenschaftlich zu erschließen und ihn zu begründen, Fragen des Religionsunterrichts erziehungswissenschaftlich und bildungstheoretisch zu reflektieren, didaktisch und religionspädagogisch begründet zu unterrichten und Schule als religionspädagogischen Handlungsraum zu begreifen.

Konkrete Studienziele und Schlüsselqualifikationen

  • Das Weiterbildungsstudium vermittelt in den vier Fächergruppen der biblischen, systematischen, historischen und praktischen Theologie theologische und religionspädagogische Grundlagen (theologische Kompetenzen).
  • Das Weiterbildungsstudium dient auch der Vermittlung grundlegenden Wissens angrenzender Wissenschaften. Es werden wissenschaftliche und fachdidaktische Fähigkeiten zur Initiierung, Durchführung und Reflexion von Lern- und Bildungsprozessen im Fach Katholische Religionslehre vermittelt (fachwissenschaftliche Kompetenz).

  • Das Weiterbildungsstudium fördert theologische Urteilskraft, theologisch-didaktische Erschließungskompetenz sowie die Fähigkeit, sich eigenständig mit theologischen Problemfeldern sowie Sachgebieten vertraut zu machen und sie didaktisch auf den Unterricht hin zu transformieren (Entwicklungskompetenz).

  • Das Weiterbildungsstudium stärkt die Rollen- bzw. Selbstreflexionskompetenz mit Blick auf eine künftige Tätigkeit als Religionslehrerin bzw. Religionslehrer. Zudem wird die Fähigkeit vermittelt, Religion und Glaube nicht nur aus der theologischen Binnensicht, sondern auch aus der Außenperspektive anderer Wissenschaften wahrzunehmen, zu reflektieren sowie fachübergreifend und fächerverbindend kooperieren zu können.





  • Religion gibt zu denken – Schulpraktische Religionspädagogik
    Lehramtsbezogenes Weiterbildungsstudium

  • Foto: Christine Bernhard