• Senden
  • Drucken

Traumasensibler Umgang mit Geflüchteten und Systeme psychiatrischer Versorgung in Berlin

Die nach Deutschland geflüchteten Menschen können vielfache, traumatische Erfahrungen hinter sich haben; zudem bringen ihre Lebensumstände im Aufnahmeland neue Belastungen mit sich.
Die Arbeit mit Geflüchteten erfordert deshalb nicht nur einen aufmerksamen Umgang und grundlegendes Wissen über Traumatisierungen, sondern auch die Kenntnis über professionelle Hilfesysteme und die Möglichkeiten für Geflüchtete, diese zu nutzen. Dieses Seminar bietet beides:
(1) eine Einführung in die sozialen, psychologischen und medizinischen Dimensionen des komplexen Themas „Trauma“ mit dem Ziel, einen sensiblen Umgang mit Menschen, die traumatisierenden Erfahrungen ausgesetzt waren zu ermöglichen und (2) eine Übersicht über Hilfsansprüche und die Systeme der psychosozialen und psychiatrischen Versorgungssysteme in Berlin.

 Inhalte
› Einführung in die Hilfesysteme und Hilfeplanung der sozialpsychiatrischen Versorgung in Berlin
› Soziale, psychologische und medizinische Dimensionen des komplexen Themas Trauma
› Möglichkeiten und Chancen eines situationsgerechten professionellen Umgangs mit psychisch belasteten
  und traumatisierten Geflüchteten

Zielgruppe
Fachkräfte, die in den unterschiedlichen Handlungsfeldern des Sozial- und Gesundheitswesens mit Geflüchteten tätig sind

Termine 
Montag bis Mittwoch, 16.-18. April 2018
jeweils 9.30 - 16.30 Uhr

Anmeldung
bis 26. März 2018
Online-Anmeldung

Ort
Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin

Leitung
Michael Webers
Geschäftsführender Vorstand KommRum e. V.
(gemeinnütziger Träger der psychiatrischen Pflichtversorgung in Berlin)

Prof. Dr. Ulrike Kluge
Leitung AG Transkulturelle Psychiatrie und des Zentrums für Interkulturelle Psychiatrie und Psychotherapie (ZIPP) der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Charité Universitätsmedizin Berlin und stellv. Leitung Abtg. Gesundheit am Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung // BIM der Humboldt-Universität

Judith Strasser
Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Charitè Universitätsmedizin Berlin, Charité Campus Benjamin Franklin

Kosten
220,-EUR