• Senden
  • Drucken

Play on!
Spielpädagogik als Methode sozialer Gruppenarbeit im Bereich von Kinder- und Jugendarbeit und Erwachsenenbildung

Der spielende Mensch mit seinen besonderen Ausdrucks-, Entfaltungs- und Gestaltungsmöglichkeiten (der je eigene homo ludens) steht im Zentrum dieses Seminars und kann sich weiter entfalten mit verbalen und non-verbalen Spielformen, In- und Outdoorspielen, Kommunikationsspielen, new games, old games, Kreisspielen. Es werden kooperative und Ratespielformen sowie Fantasytrainings angeboten. Ergänzt wird dieser praktisch-ausprobierende Teil durch Inputs zu den Möglichkeiten des zielorientierten Einsatzes dieser Methoden für die Gruppenarbeit. Spielleiterverhalten und Animation werden vermittelt und reflektiert. Spielpädagogik als Methode kreativer Gruppenarbeit kennen zu lernen, ist Ziel und Inhalt dieser Weiterbildung.

Inhalte
> Spieltheorien
> Übungen und Spiele als Methode der Gruppenarbeit
> new games und Fantasytrainings

Zielgruppe
Pädagogische Fachkräfte aus den Bereichen der sozialen Arbeit, Kindertagesstätten und Jugendarbeit, Gruppenarbeiter_innen und Multiplikator_innen in Gemeinden und Institutionen, Erwachsenenbildner-Fachkräfte, Haupt- und Ehrenamtliche der Flüchtlingsarbeit

Termin

Freitag und Samstag, 2./3. März 2018

jeweils 9.30 – 16.30 Uhr

 

Anmeldung
bis 9. Februar 2018
Online-Anmeldung

Ort
Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin

Leitung

Gabriele Meisner
Dipl.-Sozialpädagogin, Lehrbeauftragte an verschiedenen Hochschulen für Soziale Arbeit und Kindheitspädagogik, Fortbildnerin, Autorin

 

Kosten

180,– EUR

  • Ralf Heinrichs