• Senden
  • Drucken

Freiwilligenkoordination

In Zusammenarbeit mit der Akademie für Ehrenamtlichkeit (AfED)

 

Freiwillig Engagierte beleben gemeinnützige Organisationen durch ihre Lebenserfahrung, ihre Einsatzbereitschaft, ihre persönlichen Kontakte und durch vielfältige Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen. Um das Engagement zu fördern, ist es hilfreich, einen guten Rahmen für die Freiwil-ligenarbeit zu schaffen, damit die Arbeit mit und von Frei-willigen sowohl für die Organisation als auch für die Freiwilligen eine Bereicherung darstellt. Auf Grundlage eines Modells der Engagementförderung vermittelt das Seminar praxisrelevante Methoden und theoretische Kenntnisse für die Koordination und Strukturierung der Freiwilligenarbeit als zunehmend relevantem und wachsendem Arbeitsfeld im Bereich der Sozialen Arbeit.

 

Inhalte
• Die bewusste Entscheidung der Organisation für den Einsatz oder die
   Entwicklung und den Ausbau von Freiwilligenarbeit
• Freiwilligenarbeit planen, Engagementbereiche entdecken und 
  Aufgabenprofile entwickeln
• Freiwillige gewinnen, einführen, integrieren und halten
• Eine konstruktive Zusammenarbeit zwischen Haupt- und ehrenamtlichen gestalten
• Tätigkeit von Freiwilligen anerkennen und würdigen

 

 Zielgruppe

Professionelle aus den Feldern der Sozialen Arbeit und der Heilpädagogik

 

Termin

Mittwoch bis Freitag, 21.-23. März 2018

jeweils 9.30 - 16.30 Uhr

Anmeldung

bis 28. Februar 2018

Online-Formular

Ort
Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin

 

 

AAPimages®

Leitung
Ulrike Gringmuth-Dallmer
Dipl. Psychologin und systemische Beraterin, stellvertretende Geschäftsführerin der Akademie für Ehrenamtlichkeit Deutschland

 

 

 

 

Kosten
250,- EUR

 

 

Abschluss
In Kooperation mit der Akademie für Ehrenamtlichkeit Deutschland wird das Zertifikat „Freiwilligenkoordinator/in (AfED)“ ausgestellt. Voraussetzung ist die Teilnahme an allen drei Seminartagen.