• Senden
  • Drucken

 

Studieren mit Behinderung

Behinderte Studienbewerber/ -bewerberinnen und chronisch Kranke wenden sich mit ihren speziellen Fragen an:

 Beauftragte:

Prof. Dr. Werner Brill

 Raum:

3.024 

 Tel.:

030/501010-970

 Sprechzeiten:   

nach Vereinbarung

 Kontakt:

werner.brill(at)khsb-berlin.de

 

Handreichung

Ab sofort ist eine neue Handreichung für Studierende und Studieninteressierte mit Behinderung oder chronischer Krankheit erhältlich. 

 

Beratung beim Studentenwerk Berlin

Eine Beratung für behinderte und chronisch kranke Studieninteressenten und Studierende bietet auch das Studentenwerk Berlin an:

 

Studentenwerk Berlin

Franz-Mehring-Platz 2

10243 Berlin

Tel: 030 - 9 39 39 84 42 

 

Sprechzeiten: 

Do. 10.00 - 13.00 Uhr 

und nach telefonischer Vereinbarung 

 

 

Nachteilsausgleich für behinderte und chronisch kranke Studierende

Macht eine Studentin oder ein Student durch ein ärztliches Zeugnis glaubhaft, dass sie oder er wegen länger andauernder oder ständiger körperlicher Behinderung nicht in der Lage ist, Leistungsnachweise oder Prüfungen ganz oder teilweise in der vorgesehenen Form abzulegen, entscheidet der Prüfungsausschuss, welche gleichwertigen Leistungen die Studentin oder der Student zu erbringen hat. Bei der Entscheidung über den Nachteilsausgleich ist die individuelle Behinderung zu berücksichtigen.