• Senden
  • Drucken

… Prüfungsorganisation

Gemäß § 10 der Allgemeinen Ordnung berücksichtigt der Prüfungsausschuss bei der Wahrnehmung seiner Aufgaben Aspekte des Mutterschutzes, Erziehungszeiten, Pflegezeiten und Familienpflegezeiten.
Beispielsweise können Stillzeiten u.a. körperliche Belange von Hochschwangeren berücksichtigt und Schreibverlängerungen bei Klausuren oder Verlängerungen für Hausarbeiten/Abschlussarbeiten gewährt werden, wenn die Geburt, der Mutterschutz oder Pflegezeiten dies erforderlich machen. 
Studierende im Urlaubssemester dürfen Prüfungsleistungen ablegen, wenn sie vorher die Lehrveranstaltungen besucht haben (§ 9 Abs. 3 ImmaO).

Beim Opens internal link in current windowPrüfungsamt können Sie eine Schwangerschaft angeben, um eine gezielte Beratung bezüglich Prüfungen zu erhalten. Für den Fall, dass Prüfungen in Ihre Mutterschutzzeit fallen, ist es sinnvoll das Prüfungsamt hinsichtlich der Zeit Ihres Mutterschutzes zu informieren (es empfiehlt sich dafür den Mutterpass oder den Nachweis einer Schwangerschaft mitzubringen).
Simone Vieth und Erika Döhring
E-Mail: simone.vieth[at]khsb-berlin.de; pruefungsamt[at]khsb-berlin.de
Tel.: 030 / 50 10 10-73/-32

Bei allen spezifischen Fragen zur Prüfungsorganisation und -anerkennung steht Ihnen die Vorsitzende des Opens internal link in current windowPrüfungsausschusses beratend zur Seite.
Prof. Dr. Gabriele Kuhn-Zuber
E-Mail: gabriele.kuhn-zuber[at]khsb-berlin.de
Tel.: 030 / 50 10 10-878