• Senden
  • Drucken

Qualitätsmanagementkonzept der KHSB

Das Qualitätsmanagement an der KHSB orientiert sich an einem Qualitätsbegriff, der Qualität als ein multiperspektivisches Konstrukt fasst, d. h. die Qualität einer Eigenschaft stellt sich für unterschiedliche Personen unterschiedlich dar. In Bewertungen der Qualität spiegeln sich Interessen und Erwartungen aller an der Leistungserbringung beteiligten Personengruppen (Studierende, Lehrende, Verwaltungsmitarbeiter) Qualitätsmanagement an der KHSB trägt dazu bei, dass diese unterschiedlichen Interessen und Erwartungen dialogisch verhandelt werden. Verfahren der Qualitätssicherung unterstützen die Hochschulmitglieder dabei Prozesse und Bedingungen der Leistungserbringung zu reflektieren und ihr Handeln auf Verbesserungspotentiale hin zu auszurichten.

Die Verfahren der Qualitätssicherung orientieren sich an vier Prinzipien:

  • Transparenz der Abläufe,
  • partizipative Ausrichtung,
  • Unterstützung statt Kontrolle sowie
  • ressourcenschonende Konzepte.

Details zu den Zielen, dem Konzept und Verfahren der Qualitätssicherung finden Sie im Qualitätsmanagementkonzept.

Das Qualitätsmanagementkonzept der KHSB beschreibt Elemente des Qualitätsmanagementsystems der KHSB (Leitlinien, Prinzipien, Instrumente, Verantwortlichkeiten, usw.). Im Wintersemester 2012/13 wurde das 2010 in Kraft gesetzte QM Konzept überarbeitet. Der Akademische Senat hat das überarbeitete Konzept in seiner Sitzung am 8.5.2013 beraten und beschlossen die weitere Entwicklung der Maßnahmen des QM an dem überarbeiteten Qualitätsmanagementkonzept  auszurichten. In dem neuen QM-Konzept sind die Qualitätssicherungsverfahren, wie z.B. die Modulevaluation, präziser und detaillierter beschrieben. In die Überarbeitung sind die Erfahrungen der letzten Jahre eingeflossen. Ein weiteres Ziel der Überarbeitung war es, das Qualitätsmanagementsystem der KHSB verständlicher darzustellen.