• Senden
  • Drucken

Prof. Dr. Barbara Weigl

Dr. phil., Dipl. Gerontologin, Dipl. Pädagogin

Professorin für soziale Gerontologie 

Die Gastprofessur von Dr. Barbara Weigl wird gefördert aus Mitteln des Berliner Programms zur Förderung der Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre (BCP).

 

Raum: 3.018

Telefon: 030 - 50 10 10-930

Kontakt: barbara.weigl(at)khsb-berlin.de

 

 

Virtuelle Handapparate

 

  Opens internal link in current windowVirtuelle Handapparate in der Bibliothek der KHSB

_______________________________________________________

Vita

Studium

  • Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Abschluss: Dipl. Gerontologin Aufbaustudiengang Gerontologie
  • J. W. Goethe Universität Frankfurt/Main, Abschluss: Dipl. Pädagogin Doppelstudium: Sozial- und Erziehungswissenschaften
  • Fachhochschule für Sozialwesen Frankfurt/Main, Abschluss: Vordipl. Sozialwesen Studium: Sozialwesen

Berufsaus- und Weiterbildungen

  • Projektmanagement für Wohnprojekte, Forum gemeinschaftliches Wohnen e.V.
  • Mediation, Mediation und Mehr e.V. Berlin
  • Freiwilligen-Management, Akademie für Ehrenamtlichkeit Deutschland
  • Krankengymnastin, staatl. anerk. Krankengymnastikschule Neustadt/Weinstraße
  • Krankenschwester, staatliche Krankenpflegeschule Burghausen/Bayern

Berufspraxis

  • Seit April 2016 Gastprofessorin für Soziale Gerontologie an der KHSB
  • Okt. 2014–März 2016 Fraktionsreferentin für Alten- und Pflegepolitik Bündnis 90/Grüne im Deutschen Bundestag
  • Okt. 2012-Sept. 2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Studiengang Pflegemanagement der Evangelischen Hochschule Berlin (EHB)
  • April 2012-Sept.2012 freie wissenschaftliche Mitarbeiterin des Kooperationsverbunds Hochschulen für Gesundheit e.V.
  • März 2010-Jan. 2012 wissenschaftliche Mitarbeiterin der Forschungsgruppe Public Health am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung gGmbH
  • Aug. 2009-Dez. 2010 wissenschaftliche Mitarbeiterin des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V.
  • Jan. 2007-Juli 2009 Referentin für Gesundheit und Soziales, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Berliner Abgeordnetenhaus
  • Okt. 2005-Dez. 2006 Projektleiterin des seniorTrainer/innen – Programms (Bundesmodellprojekt des BMFSFJ Erfahrungswissen für Initiativen) Landesfreiwilligen-Agentur Berlin
  • März 2003-Sept. 2005 Projektleiterin des Berliner Seniorentelefons e.V.
  • April 2000- März 2016 Lehrbeauftragte der Evangelischen Hochschule Berlin in den Fachbereichen Dipl./BA Pflegemanagement und Bachelor of Nursing
  • Feb. 2000-Feb. 2001 Projektleiterin des Ehrenamtlichenprojekts „Festülo“ im Erfahrungswissenprojekt Werkhaus Anti-Rost e.V., Berlin
  • April 1999-Feb. 2000 Lehrkraft für Gerontologie an der Physiotherapieschule Dr. P. Vogler, Berlin
  • Jan. 1987-Mai 1989 Krankengymnastin an der Neurologischen Rehabilitations-Klinik, Bad Salzhausen
  • Sept.1983-Dez. 1984 Krankenschwester am städtischen Krankenhaus Bogenhausen, München

Forschung

  • Okt. 2012-März 2014 Evaluation des Malteser Tagestreffs Bottrop für Menschen mit beginnender Demenz. www.inib-berlin.de/pf_ap_malteser.html
  • Feb. 2012-Okt. 2015 Berliner Forschungsnetzwerk “Palliative Pflege für demenziell erkrankte Menschen”. www.inib-berlin.de/pf_lp_palliativ.html
  • Okt. 2006-Dez. 2007 wissenschaftliche Konzeptentwicklung und Koordination eines Gerontologie-Bachelorstudiengangs der Berliner Hochschulen für Soziales
  • Aug. – Sept. 2005 und Juli 2004 – Aug. 2004 Forschungsaufenthalte in London/ GB
  • April 2005 Forschungsaufenthalt in Turku/ Finnland (Studienaustausch der Ev. Hochschule)
  • Sept. 2004-Juni 2011 Promotionskolloquium am Institut für Public Health und Pflegeforschung der Uni Bremen
  • Aug. 2001-Feb. 2003 wissenschaftliche Mitarbeiterin der Ev. Hochschule Berlin, EU-Leonardo-Projekt: Benchmarking-Vergleich von europäischen Einrichtungen der Langzeitpflege
  • Feb. 1998-Dez. 1998 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt “Alter und Erwerbsarbeit” am Institut für Gerontologie der Universität Heidelberg
  • Okt. 1995-Febr. 1998 Diplomandin der Forschungswerkstatt für Biographieforschung am Institut für Sozialpädagogik und Erwachsenenbildung der Goethe Univ. Frankfurt/Main

Arbeitsschwerpunkte

  • Gesundheitliche und pflegerische Versorgung
  • alternative Wohn- und Versorgungsformen
  • Erwachsenenbildung / Geragogik / Lebenslanges Lernen
  • Soziale Altenarbeit
  • Bürgerschaftliches Engagement im Alter
  • Gesundheits- und Pflegepolitik

Mitgliedschaften

  • 2. Vorsitzende des Arbeitskreis „Altern und Gesundheit“, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.
  • Beiratsmitglied des Vereins „Die Hilfsbereitschaft e.V.“
  • Mitglied der Sektion Alter(n) und Gesellschaft der Dt. Gesellschaft für Soziologie

Auswahl Publikationen