• Senden
  • Drucken

Prof. Ludger Pesch

Professor für Elementarpädagogik / Erziehungswissenschaft

 

Raum: 3.066

Telefon: 030 - 50 10 10-871

Kontakt: ludger.pesch(at)khsb-berlin.de

 

 

 

LEBENSLAUF

 

24.11. 1958         Geboren in Kevelaer/Niederrhein

Verheiratet, zwei Kinder (Hannah, geb. 1994; Luis, geb. 1998)

 

Berufliche Erfahrungen:

  • seit 2009 Professor für Erziehungswissenschaft/ Elementarpädagogik an der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin
  • 2001-2009 Leiter der Bundesgeschäftsstelle und Geschäftsführer des Pestalozzi-Fröbel-Verbandes e.V.
  • 1996-2016 Gründungsmitglied des "Instituts für den Situationsansatz" in der Internationalen Akademie gGmbH an der Freien Universität Berlin; Direktor und Leiter des Arbeitsbereiches „Weiterbildung“
  • 1989-2000 Mitglied im "Fortbildungsinstitut für die pädagogische Praxis" (FIPP) e.V., Berlin
  • 1987-1990 Leiter der Kindertagesstätte „Till Eulenspiegel“ des DRK in Berlin-Neukölln
  • seit 1987 Lehraufträge an Universitäten und Hochschulen
  • 1985-1987 Kinder- und Jugendbildungsreferent beim BDKJ Berlin; Leitung des Arbeitsbereiches "Kinder- und Jugendpädagogik" (3 Referate)

 

Schulische und universitäre Bildung:

  • 1979-1985 Studium der Kath. Theologie sowie Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie; Abschluss Diplom-Pädagoge
  • 1968-1977 Besuch des Gymnasiums "Collegium Augustinianum Gaesdonck"; Abitur

 

Aus- und Weiterbildungen:

  • seit 2009 Weiterbildungen zum Erwerb des „Berliner Zertifikats für Hochschullehre“
  • 2003-2005 Weiterbildung zum „Experten für Qualität im Situationsansatz“ (EfQiS)
  • 1995-1997: Ausbildung zum Organisationsberater bei ERGON, Gesellschaft für Organisationsberatung und Supervision
  • 1988-1992: Ausbildung in gestalttheoretisch orientierter Arbeit bei der GTA (Gesellschaft für Gestalttheorie und ihre Anwendungen)

 

Ausgewählte Tätigkeiten im Bereich Praxisforschung und Curriculumentwicklung

  • 2016-2017 Projektleitung „Partizipative Evaluation von Lernwerkstätten im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg“ (Programm „Soziale Stadt“)
  • 2006-2009 Mitautor des „Berliner Bildungsprogramms für die Offene Ganztagsgrundschule“ (zusammen mit Jörg Ramseger und Christa Preissing)
  • 2006-2008 Mitglied der wissenschaftlichen Leitung des Entwicklungsprogramms „ponte. Kindergärten und Grundschulen auf neuen Wegen“ (DKJS und INA)
  • 2002: Gutachten zur Entwicklung der „Grundsätze elementarer Bildung in Einrichtungen der Kindertagesbetreuung im Land Brandenburg“, im Auftrag des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg
  • 1998-2000 Wissenschaftliche Leitung des Projektes "Qualitätssicherung in Kitas der 'Vereinigung' im Kontext konzeptioneller Veränderungen", Hamburg
  • 1994-1996 Wissenschaftliche Begleitung des Projekts "Katholische Kindertagesstätten entwickeln sich weiter...", im Auftrag des KTK-Bundesverbandes, Freiburg

 

Sonstige berufsbezogene Engagements (Auswahl)

  • seit 2005 Gründungs- und Vorstandsmitglied der „Initiative für Große Kinder“ e.V.
  • 2005-2012 Mitglied der Koordinierungsgruppe der „National Coalition für die Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland“
  • seit 2012 Mitglied des Redaktionsbeirates von „Theorie und Praxis der Sozialpädagogik“

 

 

Veröffentlichungen