• Senden
  • Drucken

Prof. Dr. rer. pol. Jürgen Gries

Professor für Soziologie, Sozialarbeitswissenschaft

im Ruhestand

________________________________________________________________

Beruflicher Werdegang:

  • Studium der Soziologie/Ökonomie, Psychologie, Erziehungswissenschaften (Schwerpunkte Sozialpädagogik und Schulpädagogik), Philosophie, Geschichte/Politik, Kath. Theologie
  • 1983 Promotion der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (Dr. rer. pol.) Universität Osnabrück
  • Wiss. Mitarbeiter in Erziehungswissenschaften/Hochschuldidaktik Universität Osnabrück; Wiss. Mitarbeiter in Sozialwissenschaften Universität Osnabrück; Forschungsprojekte: u.a. „Rückwirkungen des Prüfungssystems auf einzelne Studiengänge bzw. Fachgebiete“ – aus Mitteln des Nds. Vorabs der Stiftung Volkswagenwerk zur Förderung von Wissenschaft und Technik in Forschung und Lehre (Leitung: Prof. Dr. Michael Daxner); „Veränderung in der Elternbeteiligung und Schulkooperation bei Gesamtschulversuchen/Ganztagsschulen“ – aus Mitteln der BKL für Bildungsplanung und Forschungsförderung (Leiter: Prof. Dr. Dieter Otten), Wiss. Mitarbeiter und Stellv. Direktor am Deutschen Institut zur Erforschung der Informationsgesellschaft (dii GmbH), Osnabrück, Forschungsprojekte: u.a. Wahl-, Lebensalter und Jugendhilfe-Forschung
  • Lehrer (Gymnasiale Oberstufe), Lehrbeauftragung eines Professors (gem. § 68 NHG) an den Fachbereichen Erziehungs- und Sozialwissenschaften der Universität Osnabrück
  • Seit 1992 Professor an der Kath. Fachhochschule Berlin (KFH), heute KHSB
  • Sachverständiger „Werte, Normen, Risiken. Wie gehen ostdeutsche Jugendliche mit den Freiheiten und Gefahren um?“ zum Neunten Jugendbericht der Bundesregierung