• Senden
  • Drucken

Prof. Dr. phil. Monika Schumann

Professorin, Dr.phil., Dipl.-Psychologin, Dipl.-Pädagogin, Sonderschullehrerin. 

 

Heilpädagogik / Inclusive Education

 

im Ruhestand

ZUR PERSON


Lehre in den Studiengängen

  • BA Regelstudiengang „Heilpädagogik”
  • MA „Heilpädagogik”
  • BA Regelstudiengang „Bildung und Erziehung”
  • Berufsbegleitende Studiengänge „Heilpädagogik” und „Bildung und Erziehung”

 

Inhaltliche Schwerpunkte der Lehre

  • Theorie der Heilpädagogik/ Inclusive Education
  • Berufsfelderkundung und Praxisbegleitung
  • Pädagogischer Umgang mit Heterogenität unter besonderer Berücksichtigung von Behinderungsdimensionen
  • Inklusive Bildung und Erziehung (Studienschwerpunkt in der Heilpädagogik)
  • Projektentwicklung und -begleitung (Inklusion)
  • Prävention im Kontext von Erziehung und Bildung (insbesondere Frühen Hilfen)

 

Ausbildung und Berufspositionen

  • Studium der Heil- und Sonderpädagogik in Gießen und Marburg
  • Diplom in Erziehungswissenschaft
  • Sonderschullehrerin im Berliner Schuldienst  (Sonderschulen für Lernbehinderte)
  • Diplom in Psychologiean der FU Berlin 
  • DAAD-Stipendiatin: Studienjahr in Bologna/ Italien
  • Promotion an der TU Berlin: "Nichtaussonderung von Behinderung als gesellschaftlicher Prozess"
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrstuhlvertretung an verschiedenen Universitäten (TU Berlin, Reutlingen, Halle-Wittenberg, Dortmund)

 

Funktionen an der KHSB

  • Erasmus-Kontaktdozentin für Italien
  • Mitglied im Erweiterten Akademischen Senat
  • Mitglied in der Kommission Internationale Beziehungen


Mitgliedschaften und Mitarbeit in Organisationen und Verbänden

  • Mitglied in der Bildungsgewerkschaft GEW (seit 1973)
  • Mitglied im Beruf- und Fachverband Heilpädagogik e.V. (BHP)
  • Berufenes Mitglied im Fachbeirat des BHP, Handlungsfeld „Heilpädagoginnen und Heilpädagogen in der Schule“ (seit 2007)
  • Mitglied im „Arbeitskreis Gemeinsame Erziehung"
  • Mitglied im Verein „BIDOK e.V.“
  • Vorstandsmitglied im „Fachbereichstag Heilpädagogik”

 

Publikationen seit 2007

  • Schumann, Monika: Stellungnahme des BHP zu „Heilpädagoginnen und Heilpädagogen im Schuldienst“. In: heilpaedagogik.de 22 (2007)1, S. 49
  • Schumann, Monika: Heilpädagoginnen und Heilpädagogen im Schuldienst. In: BHP e.V.: Den Wandel gestalten – Heilpädagogik in Aktion. Bericht der 40. Bundesfachtagung des Berufsverbandes der Heilpädagogen vom 17. – 19. November 2006. Urania Berlin e.V. in Berlin. BHP - Verlag. Berlin 2007, S. 176 - 179
  • Schumann, Monika: Rezension vom 30.10.2007 zu: Ursula Pixa-Kettner (Hrsg.): Tabu oder Normalität? Eltern mit geistiger Behinderung und ihre Kinder. Universitätsverlag Winter (Heidelberg) 2006. ISBN 3-8253-8328-8. In: socialnet Rezensionen unter http:// www.socialnet.de/rezensionen /4364.php
  • Schumann, Monika: Quo vadis? – Zur Berufseinmündung von Diplom-HeilpädagogInnen im Land Berlin. Eine AbsolventInnen-studie. In: Jahrbuch Heilpädagogik 2007. Thema Bildung – ein Wegweiser zum Wesentlichen der Heilpädagogik. Herausgegeben vom Fachbereichstag Heilpädagogik. BHP-Verlag. Berlin 2007, S. 109 - 161
  • Schumann, Monika: Ethik der Heilpädagogik. In: Lob-Hüdepohl, Andreas; Lesch, Walter (Hrsg.): Ethik Sozialer Arbeit. Ein Handbuch. Paderborn 2007, S. 208 - 226
  • Schumann, Monika: Quo vadis? Zur Berufseinmündung von Diplom-HeilpädagogInnen im Land Berlin. Ergebnisse der ersten AbsolventInnenstudie. Reflexion und Perspektive. In: heilpaedagogik.de  (2008) 2, S. 31 - 35
  • Schumann, Monika: Die „Behindertenrechtskonvention“ in Kraft! - Deutschland auf dem Weg zur inklusiven Gesellschaft? – Inklusive Bildung im Fokus. In: heilpaedagogik.de (2009)3, S. 21 - 25  
  • Schumann, Monika: Die „Behindertenrechtskonvention” in Kraft! - Ein Meilenstein auf dem Weg zur inklusiven Bildung in Deutschland?! Zeitschrift für Inklusion (2009)2, www.inklusion-online.net/index.php/inklusion/article/view/35/42
  • Gemeinsam mit Monika Willenbring: „Opstapje - Schritt für Schritt” - Empowerment sozial benachteiligter Familien ?! In: Jungk, Sabine, Treber, Monika, Willenbring, Monika (Hrsg.): Bildung in Vielfalt. Inklusive Pädagogik der Kindheit. Freiburg 2011, S. 203 - 214.
  • Schumann, Monika: Heterogenität und Dimensionen von Behinderung - Auf dem Weg zur integrativeb und inklusiven Bildung und Erziehung. In Jungk, Sabine, Treber, Monika, Willenbring, Monika (Hrsg.): Bildung in Vielfalt. Inklusive Pädagogik der Kindheit. Freiburg 2011, S. 55 - 72.
  • Schumann, Monika: Auf dem Weg zur inklusiven Schule. In: Eurich, Johannes, Lob-Hüdepohl, Andreas (Hrsg.): Inklusive Kirche. Stuttgart 2011, S. 219 - 228.
  • Schumann, Monika: Inklusion und ihre Bedeutung für Tageseinrichtungen für Kinder bis zu drei Jahren. In: AWO: Früh starten: Inklusion in der Kita. AWO - Fachforum auf dem 14. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag in Stuttgart am 9. Juni 2011. AWO Schriftenreihe Theorie und Praxis 2011. Berlin 2012, S. 16 - 20.
  • Schumann, Monika: „Opstapje - Schritt für Schritt” - Evaluation des präventiven Spiel- und Lernprogramms für Kleinkinder aus sozial benachteiligten und bildungsfernen Familien in Berlin- Lichtenberg. In: Inklusion gleich gerecht? Inklusion und Bildungsgerechtigkeit. Bad Heilbrunn 2012, S. 137 - 141.
  • Schumann, Monika: Gemeinsam von Anfang an! - Inklusive Kindertageseinrichtungen für Kinder von 0 bis zu 3 Jahren?! In: BHP: ! Gemeinsame Wege - Inklusion als Anspruch und Auftrag der Heilpädagogik! BHP-Verlag. Berlin 2012, S. 137 - 146.

 

 Forschung

  • Gemeinsam mit Prof. Dr. Monika Willenbring: Wissenschaftliche Begleitungforschung des Programms „Opstapje - Schritt für Schritt. Ein präventives Förderprogramm für Kleinkinder aus sozial benachteiligten Familien“ in Berlin - Lichtenberg (Programm-evaluation) (Laufzeit 2006 – 2008)
  • Gemeinsam mit Prof. Dr. Monika Willenbring: „Weiterentwicklung und Überarbeitung des Opstapje-Programms 6 - 36 Monate” von IMPULS Deutschland gGmbH (Laufzeit 2012 - 2014)