• Senden
  • Drucken

Das Promotionskolleg trifft sich im Wintersemester 2017/2018 zu den folgenden Terminen:

1. Sitzung: 13.10.2017
2. Sitzung: 17.11.2017
3. Sitzung: 08.12.2017
4. Sitzung: 19.01.2018

Das Seminarprogramm des Promotionskollegs

Innerhalb des Promotionskollegs werden Forschungsarbeiten durchgeführt, die die Weiterentwicklung der eigenen Disziplin in Verbindung mit angewandter Praxisforschung in den Blick nehmen.

Das Selbstverständnis Sozialer Professionen erschließt sich nicht von selbst, sondern muss wissenschaftlich reflektiert, gerechtfertigt und handlungstheoretisch konzeptioniert werden. Zentral geht es deshalb im Rahmen des Promotionskollegs um Fragen der Konzeptionierung und Implementierung sozialprofessionellen Handelns. Hierfür bedarf es eines fachlich fundierten und reflektierten Handlungswissens, das durch Praxisforschung generiert werden muss.

Im Rahmen des Seminarprogramms werden daher die forschungsmethodischen Zugänge und Fragen der Kollegiat_innen erörtert, theoretische Bezugspunkte diskutiert und damit Diskurse über fachwissenschaftliche Verständnisse von Praxisforschung eröffnet.

Neben dem kollegialen Austausch wird eine Beratung zu allen Aspekten des Promovierens angeboten, z.B. beim Erschließen von Finanzierungsquellen oder Qualifizierungsmaßnahmen.

Zu den Kernelementen des Studienprogramms gehören:

Promotionskolloquium: Das Promotionskolloquium bietet den Kollegiat_innen die Möglichkeit ihr Promotionsvorhabens im kollegialen Rahmen zu präsentieren und je aktuelle Fragen zu diskutieren. Das Promotionskolloquium wird vom Sprecher des Kollegs geleitet und findet monatlich statt.

Workshops: Entsprechend der Bedarfe der Kollegiat_innen werden thematische Workshops angeboten (z.B. Forschungsmethoden, Präsentationstechniken etc.) oder auch gemeinsame Publikationen erarbeitet.