• Senden
  • Drucken

  IGD – Institut für Gender und Diversity
  in der sozialen PraxisForschung

Das Institut für Gender und Diversity in der sozialen PraxisForschung ist ein Zusammenschluss von derzeitigen und ehemaligen Wissenschaftler*innen der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin. Das Institut hat den Anspruch, ihre vielfältigen Forschungskompetenzen in den Schwerpunktgebieten Gender und Diversity zusammenzufassen, sichtbar zu machen und weiterzuentwickeln.

2013 gegründet, erforscht das Institut Prozesse der Herstellung von Normierungen, Ausschlüssen, Benachteiligungen und Diskriminierungen. Das Institut trägt in Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit zur wissenschaftlichen Fundierung, Sichtbarkeit und qualitativer Stärkung von gender- und diversitätsbewussten Ansätzen und Handlungskonzepten bei.

Das Leistungsspektrum des Instituts umfasst:

  • Entwicklung und Erprobung innovativer gender- und diversitysensibler Handlungs- und Forschungskonzepte im Sozial- und Bildungsbereich
  • Durchführung und Förderung von (Praxis-)Forschungsprojekten
  • Durchführung von Fachveranstaltungen innerhalb und außerhalb der Hochschule in Kooperation mit dem Referat für Weiterbildung der KHSB
  • Kooperation mit anderen Hochschulen und Einrichtungen des Sozial- und Bildungswesens im Sinne der Ziele des Instituts
  • Vernetzung von Wissenschafter*innen und Praktiker*innen im Themenfeld Gender und Diversity innerhalb wie außerhalb der Hochschule
  • Stärkung des Profils der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin in Bezug auf Gender, Diversity und soziale Gerechtigkeit

Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Institutswebseite:

                                   www.igd-berlin.de

Ansprechpartner*innen:

Prof. Dr. Stephan Höyng (Leitung)
Prof. Dr. Annette Müller (stellvertretende Leitung)

Kontakt:

info(at)igd-berlin.de