• Senden
  • Drucken

Work Changes Gender – Neuorientierung männlicher Lebensweisen – Neue Formen der Arbeit, Chancen für die Gleichstellung der Geschlechter

Projektlaufzeit:

01.09.2001 - 31.10.2004

Kurzbeschreibung:

Das Forschungsprojekt befasst sich mit den aktuellen Umbrüchen in männlichen Arbeitsverhältnissen, den Zusammenhängen zur Veränderung des männlichen Selbstverständnisses und den darin enthaltenen Möglichkeiten für die Gleichstellung der Geschlechter. Für die Soziale Arbeit mit Männern und Frauen werden Informationen über europaweite arbeitsmarktpolitische und sozialpolitische Entwicklungen, unterschiedliche Umgangsweisen mit diesen Veränderungen in Institutionen sowie Umgangsformen und Bewältigungsmuster bei Männern und Frauen gewonnen. Auf dieser Basis werden Perspektiven und Konzepte für unterstützende Soziale Arbeit ebenso wie für betriebliche Bildungsarbeit gewonnen und der Praxis zur Verfügung gestellt.

Kooperationspartner:

Dissens e.V., Deutschland (Berlin),
Bar Ilan Universität, Israel (Ramat Gan),
Männerberatungsstelle Graz e.V., Österreich (Graz), Arbeitsforschungsinstitut Norwegen (Oslo),
Universität der Nationalen und Weltökonomie, Bulgarien (Sofia) Autonome Universität Barcelona, Spanien (Barcelona)

Verbundkoordination:

Dissens e.V., Deutschland (Berlin)

Mittelgeber:

Europäische Union im fünften Forschungsrahmenprogramm und Bundesministerium für Forschung

Ausgewählte Veröffentlichungen:

Höyng, Stephan; Gärtner, Marc; Puchert, Ralf (Hrsg.): Work Changes Gender. Men and Equality in the Transition of Labour Forms. Barbara Budrich, Leverkusen 2005.