• Senden
  • Drucken

Welche Schlüsselprozesse und Ergebnisse werden in der Partizipativen Gesundheitsforschung erzielt? Eine partizipative Synthese des heutigen Wissensstandes

Projektlaufzeit:

01.02.2012 - 31.12.2015

Kurzbeschreibung:

Eine systematische Übersicht und Auswertung gegenwärtig vorliegender Literatur in englischer und französicher Sprache wird erstellt, um Schlüsselprozesse und Ergebnisse der Partizipativen Gesundheitsforschung beschreiben zu können. Das Projekt wird im Rahmen der Arbeit der International Collaboration for Participatory Health Research (ICPHR) durchgeführt.

 

Die ICPHR ist eine internationale Arbeitsgemeinschaft mit dem Ziel, die Stellung der Partizipativen Gesundheitsforschung in der Praxis, Forschung und Politik zu stärken. Die Geschäftsstelle der ICPHR ist am Institut für Soziale Gesundheit der KHSB angesiedelt.

Kooperationspartner:

Pierre Pluye (Family Medicine, McGill), Gillian Bartlett (Family Medicine, McGill), Christine Loignon (Family Medicine, University of Sherbrooke), Sharon Parry (YMCA), Carol Repchinsky (CPhA), Jean-François Pelletier (Hôpital Louis H. Lafontaine), Bruce Brown (St. Mary’s Hospital), Jeannie Haggerty (NAPCRG).

Verbundkoordination:

Ann C. Macaulay (Family Medicine, McGill)

Mittelgeber:

Canadian Institutes for Health Research