• Senden
  • Drucken

Gender Loops

Projektlaufzeit:

01.10.2006 - 30.09.2008

Kurzbeschreibung:

Das europäische Pilotprojekt Gender Loops befasst sich mit Gender Mainstreaming Implementierungsstrategien für die Aus- und Fortbildung im Bereich der frühkindlichen Erziehung und für Kindertageseinrichtungen. Gender Loops setzt sich zum Ziel, ein Curriculum zur Implementierung von Gender Mainstreaming für die Aus- und Fortbildung von Erzieher/innen zu erstellen. Weiterhin werden praktische Methoden, Materialien und Gender-Analyse-Instrumente zur Umsetzung von Gender Mainstreaming in Kindertageseinrichtungen entwickelt und praktisch erprobt.


Fragestellung

  • Welche Methoden, Projekte und Analyseinstrumente befördern die Umsetzung einer geschlechterbewussten Pädagogik und weitergehende Gleichstellungsstrategien in Kindertageseinrichtungen?
  • Wie lässt sich Gender Mainstreaming erfolgreich methodisch-didaktisch in der Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern umsetzen?

Methode

  • International vergleichende Literaturanalyse
  • Quantitative bzw. qualitative Befragungen in Ausbildungs- und Fortbildungseinrichtungen in den Partnerländern
  • Erprobung und Entwicklung eines Repertoires an praktischen geschlechterreflektierten Projekten, Elternarbeitsmodellen, Gender-Beobachtungsfragen, Methoden etc.
  • Auswertung in Evaluierungs- und Fortbildungsseminaren mit Dozent/innen und Lehrer/ innen

Ergebnisse

Auf einer internationalen Konferenz wird eine Toolbox für die Umsetzung von geschlechterbewussten Methoden vorgestellt. Ein Curriculum zur Implementierung von Gender Mainstreaming für die Aus- und Fortbildung von Erzieherinnen und Erziehern wird im Internet öffentlich zugänglich gemacht.

Die Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin hat die inhaltliche und wissenschaftliche Leitung und die Projektabwicklung übernommen.

Projektmitarbeiter / innen:

Jens Krabel, Michael Cremers

Kooperationspartner:

Dissens e.V. (Berlin), Social Innovation Fund (Kaunas,Litauen), Reform – ressurssenter for menn (Oslo, Norwegen), Oslo University College (Oslo, Norwegen), University of Girona (Girona, Spanien), El Arte de Ser Persona (Barcelona, Spanien), KADAV – Women›s Solidarity Foundation (Istanbul, Türkei)

Mittelgeber:

EU-Berufsbildungsprogramm LEONARDO DA VINCI

Ausgewählte Veröffentlichungen:

Gender Loops Curriculum

Gender Loops Praxismappe