• Senden
  • Drucken

Evaluierung und Überarbeitung des Brandenburger Pflegetagebuchs

Projektlaufzeit:

06.05.2013 - 15.11.2013

Kurzbeschreibung:

Mit der flächendeckenden Einrichtung der Pflegestützpunkte im Land Brandenburg wird Menschen, die Informationen rund um das komplexe Thema Pflege benötigen, eine kostenlose Beratung angeboten. Im Jahr 2012 wurde von einer Redaktionsgruppe mit Expertinnen und Experten einzelner Pflegestützpunkte und dem Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie des Landes Brandenburg (MASF) das „Brandenburger Pflegetagebuch“ erarbeitet, das in Form einer Informations- und Dokumentationsbroschüre eine Erhebung der Pflegesituation ermöglichen sollte. Nach einem Jahr der Erprobung wurde die vorhandene Broschüre vom Institut für Soziale Gesundheit der KHSB evaluiert und überarbeitet. In einer quantitativen Datenerhebung wurden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alle 19 Pflegestützpunkte in Brandenburg mittels Fragebögen zur Handhabung des Brandenburger Pflegetagebuchs befragt. Ergänzend dazu wurden zwei Mitarbeiterinnen des MDK Berlin Brandenburg e.V. und der Alzheimer Gesellschaft Brandenburg e.V. mit leitfadengestützten Interviews befragt. Aufbauend auf den Ergebnissen der Datenerhebung wurde in Zusammenarbeit mit verschiedenen Expertinnen und Experten (z.B. Pflegestützpunkte, Krankenkassen, Ministerium) im Rahmen einer Redaktionsgruppe das Brandenburger Pflegetagebuch überarbeitet und neu gestaltet.

Projektmitarbeiter / innen:

Katarina Prchal, Nele Gerber

Mittelgeber:

Land Brandenburg, Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie

Ausgewählte Veröffentlichungen:

Brandenburger Pflegetagebuch (März 2014)

Ergebnisse der Evaluierung des Brandenburger Pflegetagebuchs (Internetseite des Ministeriums)