• Senden
  • Drucken

Die Kundenbefragung im Fallmanagement der Eingliederungshilfe

Projektlaufzeit:

01.03.2011 - 30.09.2013

Kurzbeschreibung:

Mit dem Auftrag waren ein Pretest und die Pilotierung einer Kundenbefragung im Fallmanagement der Eingliederungshilfe verbunden. Dabei wurden Grundinformationen zur Zufriedenheit der Leistungsberechtigten erhoben und ausgewertet.Die Befragung erfolgte im Rahmen von Fragebögen, die schriftlich von den Leistungsberechtigten ausgefüllt wurden. Zum Einsatz kamen:

  1. ein Fragebogen für Leistungsberechtigte (Fragebogen 1 „allgemein“; Personenkreis mit ausschließlich seelischer und/oder körperlicher Behinderung)
  2. ein Fragebogen in leichter Sprache für Leistungsberechtigte mit so genannter geistiger Behinderung (Fragebogen 2 „leichte Sprache“)
  3. ein Fragebogen für gesetzliche Betreuer/innen (Fragebogen 3)

Ergebnis

Im Jahr 2012 konnten insgesamt 620 Fragebögen ausgewertet werden. Innerhalb der vorliegenden Stichprobe wurde das Fallmanagement gut bis sehr gut bewertet. Allerdings ist einschränkend festzustellen, dass die Stichprobenzusammensetzung keine Rückschlüsse auf die Grundgesamtheit (alle Leistungsberechtigte in Berlin) erlaubt. Eine methodische Weiterentwicklung und neuerliche Befragung ist in Planung. 

Eine erneute Befragung im Jahr 2013 erzielte einen Rücklauf von 615 Fragebögen. Die Ergebnisse waren ähnlich wie im Vorjahr. Die Leistungsberechtigten waren mit der geleisteten Arbeiten der Fallmanagerinnen und Fallmanager zufrieden bis sehr zufrieden. Die höchsten positiven Werte lagen in den Kategorien „Freundlichkeit“ und „Verständlichkeit“. Einschränkend muss jedoch festgestellt werden, dass aufgrund der unsicheren Stichprobenzusammensetzung keine Rückschlüsse auf die Grundgesamtheit (aller Leistungsberechtigten) in Berlin vorgenommen werden kann.

Projektmitarbeiter / innen:

Frauke Oelmann, Judith Berndmeyer, Katharina Hayduk, Dr. Antje Ginnold

Mittelgeber:

Senatsverwaltung Gesundheit und Soziales Berlin