• Senden
  • Drucken

Dialogue between the Genders

Projektlaufzeit:

01.11.2005 - 30.11.2007

Kurzbeschreibung:

 

Die Umsetzung von geschlechtlicher Gleichstellung ist eine kontinuierliche Aufgabe und Herausforderung, sowohl im europäischen als auch im nationalen und lokalen Rahmen. Sie betrifft den Erwerbsbereich und den Privatbereich gleichermaßen. Das Projekt verfolgt das Ziel, Gender-Trainingskurse in der Bildungsarbeit (Train the Trainer) zu entwickeln. Die Kurse richten sich an Beschäftigte und Multiplikatoren in der Bildungsarbeit, im Bereich Familie, Eltern, Jugend, benachteiligte Gruppen und Gesundheitserziehung. Gerade im Bildungsbereich ist es wichtig, nicht nur wissensvermittelnd zu arbeiten, sondern auch die emotionalen Ebenen, Stereotypen, Selbst- und Fremdbilder aller Beteiligten zu reflektieren. Durch Methoden und Zugänge, welche eher emotionale und reflektierende Zugänge betonen, soll die Gender-Sensibilisierung und das Gender-Bewusstsein der Teilnehmenden unterstützt und weiterentwickelt werden.

Dialogue between the Genders ist ein internationales Kooperationsprojekt mit Partnern aus Polen, Spanien, England und Deutschland. Nach einem Forschungs- und Analyseteil wird ein vorläufiges Kurskonzept nach dem »Blended Learning«-Ansatz entwickelt. Es setzt sich zusammen aus Phasen von Internet- und Präsenz-Seminaren. Dieser Kurs wird in den Partnerländern in je zwei Probekursen getestet und verbessert, bevor er dann im europäischen Rahmen angeboten wird (Grundtvig 3-Kurs). Über diese Austausch- und Parallelstruktur können regionale Praxiserfahrungen im europäischen Rahmen fruchtbar werden und internationale Erfahrungen in die Arbeit vor Ort einfließen. Die Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin hat das Projekt wissenschaftlich begleitet und die finanztechnische Abwicklung übernommen.

Kooperationspartner:

Dissens / Gender werk (Berlin), Jugendamt Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, El Arte de Ser Persona (Project Coordinator) (Barcelona, Spanien), Espais per a la Igualtat (Barcelona, Spanien), Dept for Equality (Ayuntamiento de Sitges, Spanien), WSHE- Academy of Humanities and Economics (Lodz, Polen), IPT- Institute of Creative Proceedings (Lodz, Polen), Presence in action partnership (Totnes, Großbritannien)

Verbundkoordination:

El Arte de Ser Persona (Project Coordinator) (Barcelona, Spanien)

Mittelgeber:

Europäische Union ( Programm Sokrates, Gruntvig), Jugendamt Marzahn-Hellersdorf