• Senden
  • Drucken

Partizipative Sozialforschung

Das Ziel der Partizipativen Sozialforschung (PSF) ist ein Maximum an Partizipation am gesamten Forschungsprozess für die Menschen, deren Leben oder Arbeit erforscht wird. Dieses Kernmerkmal unterscheidet PSF von anderen Formen der Sozialforschung. Forschung wird nicht an, sondern mit den Menschen betrieben, um Erkenntnisse zu gewinnen, die zur Verbesserung ihrer Lebens- oder Arbeitsverhältnisse beitragen können. Es werden keine abstrakten „Daten“ generiert, die einen Abstand zu den Beforschten voraussetzen, sondern Erkenntnisse über das Leben bzw. die Arbeit von den Menschen gewonnen, die sie selbst für relevant halten. Der Forschungsprozess wird als Partnerschaft zwischen allen Beteiligten („Stakeholdern“) gestaltet, zu denen u. a. Wissenschaftler/innen, Fachkräfte des Gesundheits-, Sozial- oder Bildungswesens, Entscheidungsträger/innen und engagierte Bürger/innen der Zivilgesellschaft gehören.

In Anlehnung an: International Collaboration for Participatory Health Research Position Paper No. 1 (2013) 

Weiterführende Literatur

eine ausführliche Übersicht mit Lehrbüchern, Fachliteratur & -zeitschriften, Fachartikeln und Projektbeispielen finden Sie hier.

Deutschsprachige Lehrbücher

  • van der Donk, C; van Lanen, B; Wright, M (2014) Praxisforschung im Sozial- und Gesundheitswesen. Bern: Huber.
  • von Unger (2013) Partizipative Forschung. Einführung in die Forschungspraxis. Wiesbaden: Springer VS.

Weitere Bücher

  • Herr, K & Anderson, GL (2015) The Action Research Dissertation: A Guide for Students and Faculty. 2nd Edition. London: Sage.
  • Greenwood, DJ; Levin M (2006) Introduction to Action Research: Social Research for Social Change. London: Sage.
  • Ledwith, M; Springett, J (2010) Participatory Practice. Community-Based Action for Transformative Change. Bristol: The Policy Press.
  • Minkler, M; Wallerstein, N (Hg.) (2008) Community-Based Participatory Research for Health: From Process to Outcomes. Second Edition. San Francisco: Jossey-Bass.
  • Reason, P; Bradbury, H (Hg.) (2008) Handbook of Action Research. 2nd edition. London: Sage.
  • Wright MT (Hg.) (2010) Partizipative Qualitätsentwicklung in der Gesundheitsförderung und Prävention. Bern: Huber.

Fachzeitschriften

  • Action Research (Sage)
  • The Canadian Journal of Action Research (Nipissing University)
  • Educational Action Research (Taylor & Francis)
  • i.e.: inquiry in education (National Louis University)
  • International Journal of Action Research (Rainer Hampp Verlag)
  • Progress in Community Health Partnerships: Research, Education, and Action (Johns Hopkins University Press)
  • Ansprechpartner für Partizipative Sozialforschung an der KHSB

    Prof. Dr. Michael T. Wright

  • Partizipative Forschungsprojekte an der KHSB

    Eine Zusammenstellung an der KHSB durchgeführter Partizipativer Forschungsprojekte finden Sie hier.

  • Forschungsberichte des zertifizierten Weiterbildungskurses

    Forschungsberichte des zertifizierten Weiterbildungskurses Partizipative Sozialforschung finden Sie hier.

  • Abschlussarbeiten

    Herausragende Abschlussarbeiten im Bereich Partizipative Sozialforschung finden Sie hier.