• Senden
  • Drucken

Neuerscheinung

Neuerscheinung zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung


Anstöße für Politik: Neuerscheinung zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung

 

                                          

 

Zum „Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung“ am 3. Dezember weisen die Evangelische Stiftung Alsterdorf (ESA) und die Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin (KHSB) auf die Notwendigkeit einer besseren gesellschaftlichen Teilhabe von Menschen mit Behinderungen und psychischen Erkrankungen mit einem Sammelband hin. An dem Buch „Enabling Community – Anstöße für Politik und soziale Praxis“ haben Wolfgang Thierse, Dietrich Wersich, Klaus Dörner, Andreas Hinz, Ottmar Fuchs, Martin Kronauer und viele andere Akteure aus Politik, Kirche, Selbsthilfe, Sozialunternehmen und -verbänden sowie der Wissenschaft mitgewirkt. 

 

 

Eine inklusive Gesellschaft – also eine Gesellschaft, die Menschen in ihrer Verschiedenheit anerkennt – richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger, unabhängig davon, welche Fähigkeiten sie einbringen, welche Herkunft sie teilen oder welchen sozialen Status sie haben. Wenn Akteure in Politik, Verwaltung und sozialer Praxis sich der Inklusion verschreiben, entwickeln sich befähigende Gemeinwesen (Enabling Communities), die wiederum ihre Mitglieder in die Lage versetzen, an der Realisierung von sozialer Inklusion mitzuwirken. Vor dem Hintergrund der UN-Behindertenrechtskonvention nimmt der vorliegende Band die unterschiedlichen Dimensionen eines befähigten und befähigenden Gemeinwesens in den Blick und formuliert Anstöße für Sozialpolitik, Stadtentwicklung, kommunale Verwaltung und soziale Praxis.

 

 

Weitere Informationen:

 

Evangelische Stiftung Alsterdorf: Hans Georg Krings | Telefon 0 40.50 77 34 83 | Fax 0 40.50 77 44 83 | Mail: h.krings@alsterdorf.de (Anforderungen von Rezensionsexemplaren)

 

Katholische Hochschule für Sozialwesen: Dr. Ian Kaplow | Tel.: 030 - 50 10 10 12 | Fax: 030 - 50 10 10 933 | Mail: ian.kaplow@khsb-berlin.de