• Senden
  • Drucken

ICEP führt Interview mit Kardinal Rainer Maria Woelki

in der aktuellen Ausgabe der Amosinternational zum Thema Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus


Für die inhaltliche Konzeption der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift für christliche Sozialethik "Amosinternational. Gesellschaft gerecht gestalten" zeichneten Prof. Dr. Axel Bohmeyer und Prof. Dr. Christian Spieß des Berliner Instituts für christliche Ethik und Politik (ICEP) verantwortlich.

Mehr Informationen zum aktuellen Heft finden Sie hier: 

Opens external link in new window

 

Bohmeyer und Spieß konnten Kardinal Rainer Maria Woelki für ein Interview über Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus gewinnen.

<media 5661 - - "TEXT, Interview Woelki AMOSinternational, Interview_Woelki_AMOSinternational.pdf, 2.1 MB">Hier zu dem Interview „Mit dem christlichen Glauben absolut unvereinbar“.</media>

Das ICEP ist eine Forschungseinrichtung der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin. ICEP versteht sich als politische Ideenagentur.

Es untersucht die normativen Grundlagen und Implikationen gesellschaftlicher Wandlungsprozesse und erarbeitet Expertisen zu den ethischen Dimensionen gesellschaftspolitischer Fragestellungen.

Das Institut kommuniziert relevante politische Informationen und ethische Reflexionen in Politik, Zivilgesellschaft und Wissenschaft, regt Kontakte und Projekte an und bildet so eine Plattform für christliche Ethik im politischen Raum.

 

Bild Piktogramm STOP