• Senden
  • Drucken

„Deutschlandstipendium“

Die KHSB präsentierte sich und ihre Deutschlandstipendiaten beim ersten Jahrestreffen Deutschlandstipendium in der Humboldt-Universität.


Die KHSB und weitere Hochschulen Berlins präsentierten am 11. Oktober 2012 sich und ihre Deutschlandstipendiaten beim ersten Jahrestreffen Deutschlandstipendium in der Humboldt-Universität.

 

Das seit 2011 laufende Programm ist das größte öffentlich-private Projekt im Bildungsbereich. Hochschulen und Förderer vergeben fast 5.400 Stipendien.

 

Über 300 Studierende in Berlin profitieren derzeit vom Stipendienprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung in Höhe von 300 Euro monatlich, einer Summe, die sich Bund und private Förderer teilen. 

 

 

Mit dem Deutschlandstipendium an der KHSB werden begabte und engagierte Studierende gefördert und so herausragende Fachkräfte für die Zukunft des sozialen Sektors qualifiziert. Gleichzeitig betrachtet die KHSB diese Stipendien als Möglichkeit, die Hochschule und die Studierenden mit der Praxis zu vernetzen und somit den Kontakt mit sozialen Einrichtungen, Stiftungen, Verbänden und Unternehmen zu vertiefen.

 

Bei der gestrigen Auftaktveranstaltung dabei waren u.a. Cornelia Quennet-Thielen, Staatssekretärin des Bundesbildungsministeriums, Dr. Knut Nevermann, Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft in Berlin und Mario Ahlberg, Vorsitzender der Diözesangruppe Berlin des Bundes Katholischer Unternehmer und Förderer des Deutschlandstipendiums an der KHSB, sowie die Präsidenten und Rektoren der teilnehmenden Hochschulen, Stipendiaten und Wirtschaftsvertreter.

 

Mario Ahlberg lobte in der Diskussionsrunde im voll besetzten Hörsaal der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät am Hackeschen Markt besonders das große Engagement der Mitarbeiter in allen beteiligten Hochschulen und ergänzte: "Wir haben gefördert wegen der unheimlich netten Werbung der Katholischen Hochschule für ihre Stipendiaten".

 

An der KHSB erhalten derzeit zehn Studentinnen und Studenten Deutschlandstipendien mit einem Förderumfang von 36.000 EUR. Die KHSB dankt Ihren Förderern für ihr Engagement und hofft, weitere Förderer gewinnen zu können, um die Zahl der Stipendien an der Hochschule zu erhöhen.

 

 

 

Opens external link in new windowhttp://www.deutschland-stipendium.de/

 

Informationsbörse im Foyer der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, Foto: Matthias Heyde

 

Im Gespräch: Peter Wagener (Caritas-GemeinschaftsStiftung im Erzbistum Berlin), Mario Ahlberg (Vorsitzender der Diözesangruppe Berlin des Bundes Katholischer Unternehmer), Prof. Monika Treber (Präsidentin KHSB)

 

Podiumsdiskussion u.a. mit Mario Ahlberg, Foto: Matthias Heyde

 

Auditorium, Foto: Matthias Heyde